Gründung des Albert Kuntz-Vereins

photo5436368242781300898

Mit einer Veranstaltung auf dem Römerberg trat am 27. Januar 2018, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des deutschen Faschismus, der neu gegründete Verein zum ersten Mal auf. Wir gedachten des Kommunisten und Antifaschisten Albert Kuntz und seines Beitrags für die Frankfurter Arbeiterbewegung. Texte aus seiner Biographie und ein Brief an seine Frau aus dem KZ Buchenwald standen im Mittelpunkt. Aber es wurden auch Lieder gesungen – mit dem Einheitsfrontlied schloß die Kundgebung ab.

Schreibe einen Kommentar